BUCHDETAILS
BASCOM-AVR.de 

BASCOM-AVR
Einführung in die Programmumgebung

Version 1.11.7.4

Marius Meissner

Preis: 21,40 € zzgl. Verpackung und Versand

  << BESTELLEN >>

Sie wollen die Programmiersprache BASCOM-AVR nutzen? Schnell stellen Sie fest, dass es nur wenig deutschprachiger Literatur gibt. Dieses Buch bietet Ihnen einen schnellen Einstieg in die IDE-Entwicklungsumgebung von BASCOM-AVR in deutscher Sprache. Kurz und präzise werden die vorhandenen Befehle vorgestellt. Ein Handbuch, das sich an den täglichen Bedürfnissen der Praxis orientiert.

Marius Meissner


1. Auflage , 6/2004
Deutsch , ca. 112 Seiten
broschiert , inkl. 1 CD
ISBN: nicht vorhanden
Bestellung: Nur über E-Mail direkt beim Autor

 


Beschreibung

Grundlage dieses Buchs ist die englischsprachige Hilfe zum Programm BASCOM-AVR. Wie ich „leidvoll“ erfahren musste, ist diese nur umständlich und zeitaufwändig zu handhaben. Daher habe ich mich entschlossen, sowohl meine Erfahrungen als auch die von mir erstellten Beschreibungen der Programmumgebung in einem Buch zusammenzufassen.

Dieses Buch richtet sich an Personen, die sich mit den Möglichkeiten der BASCOM-AVR Programmumgebung vertraut machen wollen. Es stellt keine wissenschaftliche Abhandlung der Programmierung des AVR-Mikroprozessors dar, sondern vermittelt in anschaulicher Art und Weise Informationen zur effizienteren Nutzung der Programmumgebung. Vorausgesetzt werden die üblichen Windows-Kenntnisse sowie Grundkenntnisse in den Bereichen Elektronik und Visual Basic.

Die beiliegende Demo-Version des BASCOM-AVR Programms ermöglicht es dem Leser, BASCOM-AVR in der lediglich 2 KB umfassenden Entwicklungsumgebung zu testen. Hierzu stehen zahlreiche Beispielanwendungen mit den dazu gehörenden Quelltexten zur Verfügung.

Die Befehle habe ich kurz beschrieben. Ausführlichere Beschreibungen enthalten die Programmhilfe bzw. mein zweites Buch „Grundlegende Sprachelemente“, das den BASCOM-AVR Dialekt eingehender beschreibt. Auch hier gibt es zu fast jedem Befehl ein Quelltextbeispiel.

Ebenfalls auf der CD Rom befinden sich die Datenblätter der von BASCOM-AVR unterstützten Mikrokontroller sowie Beispielschaltungen für den Programmer zur Programmierung eines Mikroprozessors. Natürlich kann man auch jeden anderen unterstützten Programmer verwenden.

Ich bin der Auffassung, dass BASCOM-AVR relativ leicht zu erlernen ist und hoffe, Ihnen mit diesem Buch eine für Sie wertvolle Hilfestellung an die Hand geben zu können.


Inhaltsverzeichnis

Vorwort
1. Installation von BASCOM-AVR
2. Programm BASCOM-AVR starten.
3. Menüpunkte. 3.1. Datei
3.1.1. Neu.
3.1.2. Öffnen.
3.1.3. Schließen.
3.1.4. Speichern.
3.1.5. Speichern unter
3.1.6. Seitenansicht
3.1.7. Drucken.
3.1.8. Beenden.
3.2. Bearbeiten.
3.2.1. Rückgängig.
3.2.2. Erneut Rückgängig.
3.2.3. Ausschneiden.
3.2.4. Kopieren.
3.2.5. Einfügen.
3.2.6. Suchen.
3.2.7. Suche weiter
3.2.8. Ersetze
3.2.9. Gehe zu Zeile.
3.2.10. Toggle Bookmark.
3.2.11. Gehe zu Bookmark.
3.2.12. Block einrücken.
3.2.13. Block zurückrücken.
3.3. Programm..
3.3.1. Kompalierung.
3.3.2. Syntax Überprüfung.
3.3.3. Ergebnis anzeigen.
3.3.4. Simulation.
3.3.5. Zum Mikrokontroller senden.
3.4. Tools.
3.4.1. Terminal Emulator
3.4.1.1. Datei herausladen.
3.4.1.2. Datei abbrechen.
3.4.1.3. Datei beenden.
3.4.1.4. Terminal löschen.
3.4.1.5. Terminal Protokoll Datei öffnen.
3.4.2. Tools LCD Designer
3.4.2. LIB Manager (Bibliothek)
3.4.3. Grapischer Konverter
3.4.4. Stack Analyzer
3.4.5. Auto Update.
3.4.6. Plugin Manager
3.5. Options.
3.5.1. Compiler
3.5.1.1. Chip.
3.5.1.2. Output
3.5.1.3. Communication.
3.5.1.4. I2C, SPI, 1WIRE.
3.5.1.5. LCD.
3.5.2. Communication.
3.5.3. Environment
3.5.4. Simulator
3.5.5. Programmer
3.5.6. Monitor
3.5.7. Drucker
3.6. Programmfenster
3.6.1. Kaskade.
3.6.2. Alle Fenster anordnen.
3.6.3. Icons anordnen.
3.6.4. Alle Fenster minimieren.
3.7. Hilfe.
3.7.1. Über
3.7.2. Index.
3.7.3. Hilfe zu Windows.
4. Plagin.
4.1. Font Editor
4.2. PinOut
5. Bascom-AVR Befehlskurzbeschreibungen.
#IF ELSE ENDIF (>= 1.11.5.0)
.
.
.
X10SEND (>= 1.11.7.3)
6. Anhang.
6.1. In Bascom-avr vorhandene Tastenbefehle.
6.2. PC-Zeichensatz/ASCII Codes.
6.3. Mögliche Fehler.
6.2. Mikroprozessoren.
6.2.1. Chip: AT90S2313.
6.2.2. Chip: AT90S2323.
6.2.3. Chip: AT90S2333.
6.2.4. Chip: AT90S2343.
6.2.5. Chip: AT90S4414.
6.2.6. Chip: AT90S4433.
6.2.7. Chip: AT90S4434.
6.2.8. Chip: AT90S8515.
6.2.9. Chip: AT90S8535.
6.2.10. Chip: ATmega603.
6.2.11. Chip: ATmega103.
6.2.12. Chip: ATtiny22.
6.2.13. Chip: ATmega161.
6.2.14. Chip: ATmega163.
6.2.15. Chip: ATmega323.
6.2.16. Chip: ATtiny12.
6.2.17. Chip: ATtiny15.
6.2.19. Chip: ATmega8.
6.2.20. Chip: ATmega16.
6.2.21. Chip: ATmega32.
6.2.22. Chip: ATmega64.
6.2.23. Chip: ATmega 128.
6.2.24. Chip: MEGA128 in MEGA103 Modus.
7.1. Literatur
7.2. Links.
7.3. Index.

 


9234

AGB| Impressum | Home

Copyright (c) 2004 Marius Arnold Meissner